Die Toten Hosen bei dem Filmnächten am Elbufer Dresden

Pünktlich 20:45 Uhr betraten die Toten Hosen um Frontmann Campino am Donnerstag Abend im Rahmen Ihrer „Der Krach der Republik“-Tour die Elbufer-Bühne. Zum fünften Mal sind sie bereits vor Ort und genießten den Auftritt.

Wie fast alle anderen Termine der Tour war dieser im Vorfeld längst restlos ausverkauft – und das sogar bei beiden Elbufer-Tagen hintereinander.

Das Repertoire reichte vom aktuellen Album „Balast der Republik“ bis zum „Auswärtsspiel“, aber auch „far far away“ von Slades und „Schrei nach Liebe“ von den Ärzten bekam man zu hören.

„Steh auf, wenn du am Boden bist“ widmeten sie den leidgeplagten Fans von Dynamo Dresden. „Tage wie diese“ oder Klassiker wie „Bommerlunder“, „Hier kommt Alex“ oder „Nichts bleibt für die Ewigkeit“ durften natürlich auch nicht fehlen.

Die Toten Hosen haben wieder einmal gezeigt, wie sie das Publikum mitreißen können und das noch immer ein Stückchen Punk in ihnen steckt.

Hier gibt es nun den ausführlichen Bericht zum SachsenNews24-Eintrag mit mehr Bildern: http://dresden.sachsennews24.de/pressebericht_10609.html .

22 Bilder 1054 Aufrufe 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.