Philipp Poisel bei dem Filmnächten am Elbufer Dresden

Das fulminante Ende des diesjährigen Konzertsommers bei den Filmnächten am Elbufer bildete Philipp Poisel mit seiner sanften Stimme und seinen melancholischen Songs. Er begeisterte das Publikum unter anderem mit „Wie soll ein Mensch das ertragen?“, „Als gäb’s kein Morgen mehr“ und zu Beginn mit seinem Sommerlied „Ich & Du“ – bei dem sich der Regen doch wirklich verzog. „Liebe meines Lebens“ und „Wo fängt dein Himmel an“ durften natürlich auch nicht fehlen.

Ein Highlight des Konzerts war definitiv der Umzug auf ein Podest in der Mitte der zahlreichen Fans.

Als Support hatte Philipp Poisel „Max Prosa“ und „The Majority Says“ aus Schweden mit im Gepäck.

14 Bilder 2122 Aufrufe 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.